Gestalten Sie die digitale Zukunft des Tiefbaus mit. Im Rahmen einer Studie zur Digitalisierung des Tiefbaus brauchen wir Ihre Hilfe. Ziel ist eine bessere Organisation der Baustelle, eine Optimierung der technischen Abläufe und eine Verbesserung der Planungsgenauigkeit. Die Teilnahme an der Studie ist vollkommen kostenlos und ohne jegliche Verpflichtung. Es handelt sich um ein von der EU gefördertes Projekt.

Tiefbau digtital

Auch hier wird der Tiefbau digital: Verlegung von Rohren und Versorgungsleitungen
Tiefbau digital

Im Rahmen des Förderprogramms InnoTop führen wir eine Durchführbarkeitsstudie für ein digitales Bauberichtssystem im Tiefbau durch. Gefördert wird dies vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung.

Mitmachen und mitgestalten

Für die Durchführbarkeitsstudie haben wir einen Fragebogen erstellt. Machen Sie mit und werden Sie Teil der digtalen Tiefbau Revolution. Sie können entweder die Fragen direkt online beantworten und per Knopfdruck an uns schicken, oder unseren PDF Fragebogen laden und ausgefüllt an die dort angegebene Adresse senden.

Jetzt mitmachen (Onlinefragebogen)
An Umfage teilnehmen
Offline mitmachen (PDF)
An Umfage teilnehmen

Die Idee: Besser und schneller Tiefbaustellen durchführen

Die Basis einer jeden digitalen Revolution sind Daten. Diese können einfach über ein Tablet mit integrierter Kamera oder dem Smartphone erfasst werden. Fotos können direkt geschossen werden und sie werden automatisch zum Protokoll hinzugefügt und an einen zentralen Server übertragen. Die lückenlose Dokumentation des Baufortschrittes ist so viel einfacher und komfortabler. Nicht nur das: Mit einem digitalen Bauberichtssystem, welches speziell für den Tiefbau ausgelegt ist, hat man immer und überall Zugriff auf alle Daten. Man kann Dinge suchen, oder bearbeiten. Die erfassten Daten werden automatisch ausgewertet. Dies wird auch eine bessere Planung für die nächsten Bauprojekte ermöglichen – ganz im Sinne Tiefbau digital.

Das ist kein digitaler Tiefbau

Alte Welt: Papier und Stift

Das System wird die notwendigen und teilweise vorgeschriebenen Berichts- und Protokollarbeiten im Bereich Tiefbau erheblich vereinfachen. Durch digitale Assistenten auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI) sind erhebliche Steigerungen in Qualität sowie moderate Steigerungen im Bereich der Quantität der Bauausführungen zu erwarten.

Ein wichtiges Teil-Anwendungsgebiet ist der Rohrleitungsbau, z.B. Wasserleitungen, Gas, Abwasser. Dort kommt es auf Präzision und Qualität bei der Ausführung an. Gerade im Rahmen von Infrastrukturinvestitionen von Land und Bund gilt dies. Aber auch im Breitbandausbau, dem Verlegen von Glasfaserleitungen, werden sich viele Vorteile ergeben.

Tiefbau digital – Linienbaustellen im Griff

Konkret wird das System dazu beitragen, die oft kilometerlangen Baustellen systematisch digital zu erfassen und damit verwaltbar zu machen. Moderne mobile Devices mit integriertem GPS und Kamera dienen dazu etwa Rohrverbindungen in einer vollkommen neuen Qualität zu erfassen und zu protokollieren. Die vor Ort gewonnen Daten werden an einer zentralen Stelle (Cloud) zusammengeführt und weiter verarbeitet und gespeichert. Damit kann mal selbst viele Jahre später noch „in den Boden schauen“ und mögliche Ursachen für Leckagen und andere umweltbeinflussende Eigenschaften ermitteln.

Der Einsatz von KI Methoden im Datenbestand des neuen Systems wird eine wesentlich wirtschaftlichere Auftragsvergabe und damit schnellere und billigere Abarbeitung von Infrastrukturbaustellen ermöglichen. Neben dem offensichtlichen unternehmerischen Vorteilen sind somit auch gesellschaftliche Vorteile zu erwarten, da der Tiefbau oft aus öffentlichen Mitteln finanziert wird.

Tiefbau mit Rohrleitungen

Wir machen den Tiefbau digital

Werden Sie Teil der digitalen Tiefbaurevolution – jetzt Projektpartner werden

Im Rahmen unserer Studie suchen wir Projektpartner aus dem Bereich Tiefbau. Gemeinsam erreicht man großes. Sind Sie in diesem Bereich tätig? Vergeben Sie Aufträge, überwachen Sie Baustellen oder führen Sie Baustellen durch? Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und wir besprechen alles weitere:

Kontaktformular, Telefon und Adresse
Zum Kontaktformular