Die Untersuchung von großen Mengen an Daten unterschiedlicher Arten (Big Data Analytics) hat Geschäftsprozesse in vielen Bereichen effizienter gemacht: Die Auswertung großer Mengen an anfallenden Maschinen- und Prozessdaten gibt zum einen Aufschluss über die Vergangenheit und zum anderen – und das ist noch wichtiger – liefert Informationen für die Wahrscheinlichkeit künftiger Ereignisse, z.B. vorbeugende Instandhaltung. Vorausgesetzt, die Daten sind vollständig, konsistent und aktuell.

Mangelnde Datenqualität ist oft der entscheidende Hemmschuh für aussagekräftige Analysen, die in verschiedensten Einsatzbereichen Optimierungen bringen sollen.

Es ist auch eine zentrale Aufgabe für produzierende Unternehmen, die für sich genommen „einfachen“ Rohdaten aus Maschinen und Betriebsprozessen so zu integrieren und zu analysieren, dass sie sich zu echten Steuerungsinformationen verarbeiten und verdichten lassen.

Excel-SPS Kopplung

Mit unserer Standard-Software SPSDataReader können auch große Datenmengen aus speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) gelesen werden und in Excel-Dateien gespeichert werden. Die umgekehrte Richtung, Daten aus EXCEL in eine SPS, ist mit dem Produkt SPSDataWriter möglich. Beides kann unsere DataSuite. Neben dem xlsx-Format wird auch das CSV-Format unterstützt.

Die Daten können in EXCEL ausgewertet und verarbeitet werden, und auch an übergeordnete Datenbanken (OLAP-Datenbank), zur Verwaltung von betriebswirtschaftlichen oder statistischen Datenbeständen (Multidimensionale Datenbank) weitergegeben werden. Neben der multidimensionalen Abfrage können hier Daten auch zurückgeschrieben und in Echtzeit konsolidiert werden.

OLAP-Datenbanken gibt es sowohl von den Markt-Schwergewichten SAP oder Oracle, als auch reine OLAP-Anwendungen.

Vorteile

  • Intelligente Automatisierung spart Zeit
  • Maschinen lassen sich mithilfe von Big Data Analytics in Echtzeit über ihren ganzen Lebenszyklus hinweg steuern und optimieren. Auf dieser Basis können neue Service- und Vertriebsmodelle entwickelt werden
  • Moderne Analytics-Software ist in der Lage, die Daten nach bislang unentdeckten Fehlermustern zu durchsuchen. Herkömmliche Systeme dagegen können nur bei bekannten Fehlern einen Alarm auslösen

Die Auswertung von Maschinendaten beim Einsatz einer leistungsstarken Analyselösung bringt also zahlreiche Vorteile. Ein wesentlicher Faktor ist jedoch die Datenqualität. Automatisierte Prozesse sind nur so gut wie die Daten, auf denen sie beruhen. Menschliche Fehler, fehlerhafte Sensoren, inkonsistente und veraltete Daten beeinflussen das Ergebnis. Und bei Prozessen, die im Verborgenen ablaufen, sind die Fehler(quellen) nicht sofort ersichtlich. Die maschinell erzeugten Daten müssen mit den zu erwartenden Werten abgeglichen und in den Monitoring-Prozess eingebunden werden.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir unterstützen Sie bei Ihrer Auswertung von Maschinen- und Prozessdaten.