Wenn es darum geht Daten zwischen der PC-Welt und der Automatisierungs-Welt auszutauschen, führt kein Weg an einem OPC-Server vorbei. Zumindest ist das eine weit verbreitete Meinung. Unsere Erfahrungen mit Siemens S7 Steuerungen sind jedoch ganz anders. Wir haben Projekte mit OPC-Server realisiert und Projekte ohne. Manchmal ist die Verwendung eines OPC-Servers unumgänglich, da stellt sich diese Frage nicht. Meist jedoch kann man darauf verzichten.

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Datenübertragung ohne OPC-Server sogar schneller und zuverlässiger funktionieren kann. Voraussetzung dafür ist eine gute Implementierung des ISO-over-TCP Protokolls (Profinet) in der PC-Software. Genau das haben wir in unserer Software. Mit Hilfe der Profinet-Schnittstelle ist unsere Software in der Lage Datenbausteine aus einer Siemens S7 SPS auszulesen und zu schreiben. Auch die Verbindung zu mehreren SPS stellt kein Problem dar.

Die Vorteile einer direkten ProfiNet Verbindung liegen auf der Hand: Keine aufwändige OPC-Server Konfiguration und keine weiteren Lizenzkosten. Nicht ganz so offensichtlich ist jedoch der Geschwindigkeits-Vorteil, den eine direkte ProfiNet Verbindung mit sich bringt.

Das Diagramm rechts zeigt wie schnell das sein kann. Wir haben die Geschwindigkeit mit einer S7-1200 CPU mit Datensätzen verschiedener Größe gemessen. Die Datensätze werden aus einem Datenbaustein gelesen und in eine Excel-Datei geschrieben. Die Zeiten liegen hier deutlich unter 200ms pro Datensatz. Dabei ist zu beachten, dass ein Großteil der Zeit für das Schreiben in die Excel-Datei benötigt wird. Die reine Datenübertragung über ProfiNet ist sehr viel schneller.

Geschwindigkeit Excel-Datensätze mit einer S7-1200 schreiben

Die Übertragungsdauer ist von vielen Faktoren abhängig: SPS-CPU, Programmauslastung, Netz, PC-Geschwindigkeit, etc. Mit einer schnellen S7-1500 CPU und nahezu idealen Bedingungen konnten wir Übertragungszeiten im Bereich von 1 ms realisieren. Die hier zur Messung verwendete S7-1200 ist natürlich langsamer. Dort liegen die reinen Übertragungszeiten bei ca. 10 bis 12 ms.

Besonders wenn viele Daten gelesen oder geschrieben werden sollen, bringt unsere Software klare Geschwindigkeitsvorteile. Zum Beispiel, wenn Sie unsere Excel-SPS Kopplung zum Erfassen vom Maschinendaten verwenden. Damit können Sie viele Daten aus den Datenbausteinen einer oder mehrerer Siemens S7 CPU in kurzer Zeit auslesen.

Vorteile einer direkten ProfiNet Verbindung

  • Schnellere Datenübertragung
  • Geringere Kosten (Keine OPC-Lizenz)
  • Weniger Arbeit für den SPS-Programmierer

Weitere Informationen und kostenloser Demo-Download

SPSDataReader

SPSDataReader

SPSDataWriter

SPSDataWriter

SPSDataSuite

SPSDataSuite